Blackjack Strategien

Haben Sie sich schon einmal die folgende Frage gestellt: Wie spielt man Blackjack? Falls ja, dann sind Sie hier genau richtig. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen nämlich die besten Blackjack Strategien vor, mit denen Sie Ihre Erfolgschancen bei diesem Klassiker erhöhen können. Diese können Sie am besten üben, indem Sie Black Jack gratis spielen.

In dieser Spielanleitung finden Sie einige der wichtigsten Tipps, um zu einem guten Blackjack Spieler zu werden. Wir erklären Ihnen die grundlegende Strategie des Spiels sowie die Wahrscheinlichkeiten für bestimmte Kombinationen und die möglichen Ausgänge für eine Runde.

Neben der Black Jack Basisstrategie zeigen wir Ihnen außerdem einige fortgeschrittene Blackjack Tricks. Dazu zählen Tipps für das Spielen von verschiedenen Händen sowie einige Setzsysteme, wie zum Beispiel Martingale oder Fibonacci. Außerdem erklären wir Ihnen die wichtigsten Blackjack Begriffe und geben Ihnen einige Beispiele für schlechte Strategien, damit Sie diese auf jeden Fall vermeiden können.

Nachdem Sie die Informationen auf dieser Seite gelesen haben, sind Sie dann bereit, selbst loszugehen und Blackjack wie ein Profi zu spielen. Hierzu finden Sie bei uns natürlich ebenfalls tolle Tipps und die besten Adressen für Blackjack im Internet.

Mögliche Ausgänge eines Blackjack Spiels

Obwohl Blackjack ein äußerst komplexes Spiel ist und es viele Black Jack Strategien und Regeln Black Jack gibt, hat jede Runde im Prinzip nur 3 mögliche Ausgänge. Diese stellen wir Ihnen in diesem Abschnitt vor. Dazu haben wir eine Blackjack Tabelle erstellen, die alle möglichen Ausgänge bei diesem Spiel abdeckt.

Hier sind die Ausgänge beim Blackjack:

Möglicher Ausgang
Spieler gewinnt gegen Dealer
  • Spieler trifft Blackjack und Dealer nicht
  • Spieler ist näher an 21 Punkten als der Dealer
  • Dealer übersteigt 21 Punkte
Spieler verliert gegen Dealer
  • Dealer trifft Blackjack und Spieler nicht
  • Dealer ist näher an 21 Punkten als der Spieler
  • Spieler übersteigt 21 Punkte
Die Runde endet unentschieden
  • Spieler und Dealer haben die gleiche Punktzahl
  • Spieler und Dealer treffen beide Blackjack

Grundlegende Strategie für Blackjack

How to Play Blackjack? Das fragen sich viele Anfänger bei diesem Spiel. Um diese Frage zu beantworten, haben wir eine Blackjack Basisstrategie erstellt, die jedem neuen Spieler genau zeigt, wie man dieses tolle Spiel erfolgreich spielt.

Zuerst einmal ist das Ziel des Spiels, den Dealer zu schlagen. Dazu müssen Sie mehr Punkte als dieser haben, ohne über den Wert von 21 Punkten hinauszugehen. Jede Zahlenkarte wird dabei mit ihrem Zahlenwert gezählt, während jede Bildkarte mit 10 Punkten und jedes Ass entweder mit 1 oder 11 Punkten gezählt wird.

arüber hinaus gibt es einige fortgeschrittene Blackjack Strategien, die wir Ihnen nun erläutern:

Hit Der Begriff „Hit“ wird verwendet, wenn Sie eine weitere Karte ziehen wollen. In einem landbasierten Casino können Sie dazu auch einfach mit dem Finger auf Ihre Karten tippen
Stand Wenn Sie keine weitere Karte ziehen möchten, verwenden Sie den Begriff „Stand“. Im Casino können Sie hierzu auch Ihre Hand horizontal über Ihre Karten bewegen.
Blackjack Double Down Beim Blackjack können Sie in bestimmten Situationen Ihren Einsatz verdoppeln. Danach dürfen Sie nur noch genau eine weitere Karte ziehen und haben sonst keine Möglichkeiten. Überlegen Sie sich also gut, wann dies eine gute Idee ist und wann nicht!
Teilen von Paaren Wenn Sie ein Paar als Ihre ersten beiden Karten erhalten, können Sie diese in der Regel beim Blackjack splitten. Dabei werden Ihre Karten in zwei einzelne Hände aufgeteilt, die Sie dann in dieser Runde simultan gegen die Hand des Dealers spielen. Logischerweise müssen Sie dafür Ihren ursprünglichen Einsatz beim Black Jack verdoppeln.
Weiche Hände Eine weiche Hand beim Blackjack besteht aus einem Ass, das entweder mit 1 oder mit 11 Punkten gewertet werden kann. Zum Beispiel könnte dies eine Hand mit den Karten A, 5, 4 sein. Wenn Sie hier eine weitere Karte ziehen, können Sie niemals mehr als 21 Punkte erreichen, was ein großer Vorteil ist.
Harte Hände Das Gegenteil einer weichen Hand ist eine harte Hand. Diese enthält entweder kein Ass oder Asse, die nur mit 1 Punkt beim Blackjack zählen. Bei der Hand mit den Karten A, K, 5 zum Beispiel zählt das Ass immer mit 1 Punkte.
Aufgabe Eine Black Jack Strategy ist das Aufgeben oder Surrender. Dies bedeutet, dass Sie die Hand vor dem Showdown aufgeben, wenn Sie denken, dass Sie nur eine schlechte Gewinnchance gegen die Hand des Dealers haben. In diesem Fall müssen Sie die Hälfte Ihres Grundeinsatzes aufgeben.
Blackjack Classic
Auf Geld spielen

Aufbau des Blackjack Tisches

Genau wie bei anderen Casinospielen wie Poker oder Baccarat, ist auch der Blackjack Tisch in einer bestimmten Weise aufgebaut. Im Internet werden hierfür digitale Tische verwendet, die den Tischen aus einem echten Casino jedoch sehr ähnlich sehen.

Neben den Markierungen für die Chips enthält der Tisch in den meisten Fällen Informationen zu den Regeln des jeweiligen Blackjack Spiels. Zum Beispiel steht dort, zu welcher Rate die Insurance Wette oder ein Blackjack ausgezahlt wird. Diese Informationen sind ungemein wichtig für die richtige Black Jack Strategie.

Auch die Regeln für den Dealer sind oft auf dem Blackjack Tisch zu finden. Diese geben vor, welche Blackjack Strategie der Dealer befolgen und bei welchem Wert er keine Karten mehr ziehen darf.

Beim Blackjack werden mehrere Kartendecks verwendet, die in einem sogenannten Schuh auf dem Tisch gelagert werden. In der Regel werden bis zu 8 Kartendecks in einem Spiel verwendet. Dies soll verhindern, dass sich die Spieler durch Kartenzählen einen Vorteil verschaffen können.

Je nachdem, wie viele Kartendecks bei der von Ihnen gewählten Variante von Blackjack verwendet werden, sollten Sie eine andere Strategie wählen. Im Folgenden stellen wir die grundlegende Strategie in Bezug auf die Anzahl der Decks vor. Sie können die Abbildungen beim Spielen auf dem Bildschirm behalten, um schnell nachsehen zu können, welche Spielzüge optimal sind. Mit der Zeit lernen Sie dann von alleine, wie Sie sich in bestimmten Situationen verhalten sollten.

Hier sind die Erklärungen für die Abkürzungen:

Ein Kartendeck Blackjack Strategie

Ein Kartendeck Blackjack Strategie
  • Dealers up card

    Händlerkarte

  • Your hand

    deine Karten

  • H

    Hit

  • S

    Stand

  • D

    Verdoppeln

  • SP

    Split

  • H/SU

    Surrender falls möglich, andernfalls Hit

  • S/SU

    Surrender falls möglich, andernfalls Stand

Wenn Sie mit einem einzigen Deck von 52 Karten spielen, sollten Sie die Strategie wie in der Abbildung oben verwenden. Dort sehen Sie, welche Optionen Sie für jede mögliche Kartenkombination nutzen sollten. Diese werden durch die aufgedeckte Karte des Dealers beeinflusst.

Wie Sie an der Grafik sehen können, sollten Sie ein Paar Achter und Asse immer teilen. Bei anderen Paaren, wie Sechsern, Siebenern oder Neunern, hängt Ihre Entscheidung davon ab, welche Karte der Dealer erhalten hat. Ein Paar Zehner sollte dagegen niemals geteilt werden. Wenn Sie 17 oder mehr Punkte haben, sollten Sie immer stehen bleiben und niemals eine weitere Karte ziehen. In diesem Fall ist die Chance zu hoch, dass Sie den Wert von 21 Punkten überschreiten.

Zwei Kartendecks Blackjack Strategie

Zwei Kartendecks Blackjack Strategie
  • Dealers up card

    Händlerkarte

  • Your hand

    deine Karten

  • H

    Hit

  • S

    Stand

  • D

    Verdoppeln

  • SP

    Split

Dies ist die Strategie für Blackjack Spiele mit 2 Kartendecks. Viele der empfohlenen Optionen sind gleich, allerdings gibt es auch einige Unterschied. Zum Beispiel sollten Sie immer Asse und Achter teilen und bei einem Wert von 17 oder mehr stehen bleiben. Auch hier sollten Sie ein Paar Zehner niemals teilen. Bei den meisten anderen Händen müssen Sie nachsehen, welche offene Karte der Dealer hat, bevor Sie Ihre Entscheidung treffen.

4-8 Kartendecks Blackjack Strategie, wenn Dealer bei einer weichen 17 stehen bleibt

4-8 Kartendecks Blackjack Strategie
  • Dealers up card

    Händlerkarte

  • Your hand

    deine Karten

  • H

    Hit

  • P

    Split

  • S

    Stand

  • Ph

    Wenn möglich Split, ansonsten Hit

  • Ds

    Verdoppeln Sie, wenn möglich, wenn nicht als Stand

  • Dh

    Verdoppeln Sie, wenn möglich, wenn nicht, Hit

  • Rh

    Wenn möglich Split, ansonsten Hit

Wenn Sie ein Blackjack Spiel wählen, bei dem 4 bis 8 Decks verwendet werden, hat dieses immer bestimmte Regeln. In der oberen Abbildung sehen Sie, welche Optionen Sie ergreifen sollten, wenn der Dealer bei einer weichen 17 stehen bleiben muss.

Die Unterschiede zwischen weichen und harten Händen sind zum Teil sehr groß. Wenn Sie zum Beispiel eine harte Hand haben, sollten Sie bereits ab einem Wert von 17 Punkten stehen bleiben. Haben Sie dagegen eine weiche Hand, sollten Sie erst ab 19 Punkten keine weitere Karte verlangen. Dadurch haben Sie hier einen großen Vorteil und eine viel höhere Gewinnchance.

4-8 Kartendecks Blackjack Strategie, wenn Dealer bei einer weichen 17 zieht

4-8 Kartendecks Blackjack Strategie
  • Dealers up card

    Händlerkarte

  • Your hand

    deine Karten

  • H

    Hit

  • S

    Stand

  • Ds

    Verdoppeln Sie, wenn möglich, wenn nicht als Stand

  • Dh

    Verdoppeln Sie, wenn möglich, wenn nicht, Hit

  • P

    Split

  • Ph

    Wenn möglich Split, ansonsten Hit

  • Rh

    Surrender falls möglich, andernfalls Hit

  • Rs

    Surrender falls möglich, andernfalls Stand

  • Rp

    Surrender falls möglich, andernfalls Split

Falls der Dealer bei einer weichen 17 eine weitere Karte ziehen muss, dann gilt die obere Strategie. Im Großen und Ganzen ist die Strategie gleich, aber es gibt ein paar kleine Unterschiede. Sie sollten zum Beispiel keine Achter aufteilen, wenn der Dealer ein Ass hat.

Wahrscheinlichkeit der Kombinationen beim Blackjack

Ein weiterer wichtiger Teil der Blackjack Basis Strategie ist, zu wissen, mit welcher Wahrscheinlichkeit bestimmte Kombinationen erscheinen. Diese haben wir für Sie in einer Black Jack Tabelle zusammengefasst. In dieser Wahrscheinlichkeitstabelle erkennen Sie sofort, wie wahrscheinlich es ist, dass Sie bestimmte Hände im Spiel erreichen.

Hier sind die Wahrscheinlichkeit der Blackjack Kombinationen im Überblick:

Blackjack Kombination Wahrscheinlichkeit in %
Natürlicher Blackjack 4.80%
Harte 17-20 30.00%
Harte oder weiche 1-16 38.70%

Wie Sie sehen können, ist die Wahrscheinlichkeit auf einen natürlichen Blackjack (ein Ass und eine Bildkarte) knapp 5%. Dies bedeutet, dass Sie von 20 Händen ungefähr ein Mal einen natürlichen Blackjack treffen werden.

Als nächstes kommen wir zu einigen Blackjack Tipps, die über die Blackjack Basisstrategie hinausgehen. Und zwar beschreiben diese, wie Sie mit bestimmten Händen verfahren sollten. Dabei sehen wir uns drei Arten von Blackjack Händen an: weiche Hände (ein Ass und eine Zahlenkarte), harte Hände (zwei Karten ohne Ass) oder Paare (zwei gleiche Karten).

Wie man eine harte Hand spielt (eine Hand ohne Asse)

Eine harte Hand kann aus zwei beliebigen Zahlen- oder Bildkarten bestehen, solange diese kein Ass enthalten. Die Strategie für diese Situation ist relativ komplex und kann nicht in wenigen Sätzen komplett zusammengefasst werden. Allgemein lässt sich jedoch festhalten, dass Sie bei einem Wert von 4 bis 12 eine weitere Karte ziehen sollten.

Wenn Sie dagegen Ihre Black Jack Karten zählen und diese einen Wert von mehr als 13 Punkten ergeben, hängt die richtige Black Jack Strategie von der offenen Karte des Dealers ab. Hat dieser eine 2 bis 6, sollten Sie stehen bleiben. Hat der Dealer dagegen eine 7, 8, 9, 10, eine Bildkarte oder ein Ass, sollten Sie eine weitere Karte verlangen.

Wie man eine weiche Hand spielt (eine Hand mit Assen)

Eine weiche Hand beim Blackjack besteht aus einer Zahlenkarte und einem Ass. Die richtige Blackjack Strategie ist in diesem Fall relativ einfach. Wenn Sie ein Ass und eine 2, 3, 4, 5 oder 6 haben, sollten Sie eine weitere Karte verlangen. Wenn Sie dagegen die Black Jack Karten dagegen aus einem Ass und einer 7, 8 oder 9 bestehen, sollten Sie stehenbleiben und keine weitere Karte ziehen.

Wie man eine Hand mit Paaren spielt

Zum Abschluss erklären wir Ihnen noch, wie Sie mit Paaren spielen sollten. Genauer gesagt geht es hier darum, wann Sie ein Paar aufteilen und in zwei einzelne Hände zerlegen sollten. Wie Sie bestimmt schon wissen, heißt dieser Vorgang beim Blackjack Splitten. Die Regeln für die optimale Strategie hierfür sind wie folgt:

  • Teilen Sie 22, 33, 66, 77 und 99, wenn der Dealer eine 2 bis 7 hat.
  • Teilen Sie 44, 55 oder 10 10 niemals.
  • Teilen Sie 88 und AA immer.

Blackjack Strategien üben

Sie wollen spielend Black Jack lernen? Nichts leichter als das! Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, das Spiel mit den 21 Punkten gratis auszuprobieren. Dies ist die perfekte Gelegenheit, um die grundlegende Strategie zu üben und zu einem echten Blackjack Profi zu werden. Außerdem können Sie dort auch einige fortgeschrittene Strategien ausprobieren, wie das Martingale System oder die Blackjack Verdopplungsstrategie.

Um den Gratismodus zu nutzen und Black Jack Strategien zu üben, müssen Sie das Spiel einfach nur auf dieser Seite starten. Daraufhin bekommen Sie einen großzügigen Betrag an Spielgeld, mit dem Sie so lange spielen können, wie Sie möchten.

Blackjack Setzsysteme

Wie geht Blackjack? Diese Frage haben wir bereits beantwortet. Für alle fortgeschrittenen Spieler haben wir noch einige bekannte Setzsysteme herausgesucht, die von berühmten Mathematikern entwickelt wurden. Diese Black Jack Trainer haben viel Arbeit investiert, um die optimalen Taktiken für Einsätze beim Blackjack zu entwerfen.

Jede der folgenden Strategien gibt Ihnen vor, welche Einsätze Sie zu welchem Zeitpunkt leisten sollten. Dadurch können Sie Ihre Chancen auf einen Gewinn beim Blackjack stark erhöhen. Studieren Sie diese Systeme daher genau und probieren Sie sie am besten in unserem kostenlosen Demo-Modus aus, ohne dabei Ihr eigenes Geld riskieren zu müssen.

Hier sind einige der bekanntesten Blackjack Strategien:

  • 1-3-2-6

    Bei dieser Blackjack Strategie bestimmen Sie im Vorfeld den Wert einer Einheit, der zum Beispiel 0,10€, 1€ oder jeden beliebigen Wert haben kann. Danach setzen Sie auf ein Feld mit 1:1 Auszahlung (z. B. Rot/Schwarz oder Gerade/Ungerade) zuerst 1 Einheit, dann 3 Einheiten, dann 2 und schließlich 6 Einheiten. Wenn Sie diese Runde ebenfalls gewinnen, fangen Sie von vorne an, genau wie wenn Sie eine Runde verlieren.

  • Parlay

    Bei diesem Blackjack System machen Sie ebenfalls nur Einsätze auf Wetten mit 1:1 Auszahlung und erhöhen nach jedem Gewinn Ihren Einsatz. Anstatt aber an eine feste Zahlenfolge gebunden zu sein, können Sie diese beim Parlay frei wählen. Zum Beispiel können Sie zuerst 1€, dann 2€, dann 4€ und dann 6€ setzen. Wenn Sie verlieren, setzen Sie wieder den ursprünglichen Betrag

  • D'Alembert

    Diese Blackjack Strategie funktioniert genau anders herum wie die oberen Beispiele, denn hier erhöhen Sie Ihren Einsatz nach jedem Verlust und verringern diesen nach einem Gewinn. Zum Beispiel können Sie 1 Einheit setzen, verlieren, danach 2 Einheiten setzen, verlieren, danach 4 Einheiten setzen, gewinnen und daraufhin 2 Einheiten setzen.

  • Martingale

    Die wohl berühmteste Blackjack Einsatz Strategie ist das Martingale System. Dieses funktioniert genau wie die D'Alembert, mit einem einzigen Unterschied: nach jedem verlorenen Spiel verdoppeln Sie Ihren vorherigen Einsatz.

  • Fibonacci

    Auch die Fibonacci Strategie gehört zu jeder guten Blackjack Anleitung dazu. Das System basiert auf der berühmten Zahlenfolge 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, usw. Nachdem Sie verlieren, setzen Sie immer den nächsten Wert in der Folge. Bei einem Gewinn gehen Sie dagegen eine Zahl in der Folge zurück.

  • Oscar Grind

    Auch die Oscar Grind Strategie ist eine gute Möglichkeit, um Ihre Blackjack Gewinnchancen zu erhöhen. Hierbei erhöhen Sie Ihren Einsatz nach jedem Gewinn um eine Einheit, bis Sie einen Profit erzielt haben. Danach kehren Sie wieder zum ursprünglichen Einsatz zurück.

Blackjack Kartenzählen

Eine der bekanntesten Strategien für das Spiel ist das Blackjack Karten Zählen. Viele Spieler sind mit diesem Konzept bereits vertraut und haben es in dem ein oder anderen Kinofilm gesehen. Allerdings ist das Blackjack Karten Zählen Lernen alles andere als einfach. Der Spieler muss hierbei nämlich jede einzelne ausgeteilte Karte berücksichtigen und im Kopf ausrechnen, wie viele hohe oder niedrige Karten bereits aus dem Deck gespielt wurden.

In der Praxis ist dies nur für extrem talentierte und intelligente Menschen möglich. Selbst mit dem richtigen Fachwissen ist es für die meisten Menschen fast unmöglich, das Karten Zählen Black Jack zu lernen. Unser Ratschlag an alle Leser ist daher, es einfach bleiben zu lassen und sich lieber auf die korrekte Strategie des Spiels zu konzentrieren. Dies ist wesentlich einfacher und führt mit einer viel höheren Wahrscheinlichkeit zum Erfolg.

Ein weiteres Problem mit dem Karten Zählen Blackjack ist, dass es in den meisten Casinos der Welt schlicht und einfach verboten ist. Wer dabei erwischt wird, bekommt in der Regel Hausverbot im jeweiligen Casino. Zudem besteht die Möglichkeit, dass die Gewinne des Spielers eingezogen werden und dieser am Schluss mit leeren Taschen dasteht.

Tipps für Spieler

Sie fragen sich immer noch: wie funktioniert Blackjack? Dann könnte diese Liste mit Black Jack Tipps Ihnen weiterhelfen. Mit den folgenden Tipps können Sie ganz sicher zu einem besseren Spieler werden und mehr Geld an den Tischen gewinnen.

  • Spielen Sie immer nur Varianten des Spiels, bei denen ein Blackjack mit 3:2 ausbezahlt wird (und niemals mit 6:5).

  • Suchen Sie sich Blackjack Spiele mit einem möglichst niedrigen Hausvorteil.

  • Lernen Sie die grundlegende Strategie für das Spiel.

  • Wenn der Dealer eine 5 oder 6 hat, wird er mit einer höheren Wahrscheinlichkeit eine starke Hand bilden als sich überkaufen.

  • Verzichten Sie beim Spiel um Echtgeld auf die meisten oben beschriebenen Systeme, außer Sie haben sehr viel Geld zum Blackjack Spielen verfügbar.

  • Wiederstehen Sie der Versuchung, durch Kartenzählen Blackjack Geld zu gewinnen, denn dies ist nur sehr schwer möglich

  • Lernen Sie die Blackjack Strategie Tabelle, um sich mit den korrekten Spielzügen in verschiedenen Situationen vertraut zu machen.

  • Verzichten Sie immer darauf, die Insurance (Versicherung) Wette abzuschließen, denn diese ist auf Dauer nicht profitabel.

  • Wenn Sie eine weiche 17 haben, sollten Sie immer eine weitere Karte ziehen, weil Sie unmöglich den Wert von 21 überschreiten können.

  • Anstatt sich die Blackjack Karten Zählen Anleitung durchzulesen, sollten Sie lieber erst mal das Blackjack Chart studieren.

  • Nutzen Sie die Option „Aufgeben“ nicht zu oft. Am besten sollten Sie nur aufgeben, wenn Sie einen Wert von 16 haben und der Dealer eine 9, 10 oder ein Ass hat.

  • Setzen Sie niemals zu viel Geld in einem einzigen Spiel ein. Verwalten Sie Ihr Guthaben verantwortungsbewusst und setzen Sie sich Limits dafür, wie viel Geld Sie an einem Tag oder in einer Sitzung verlieren dürfen.

  • Suchen Sie nach Blackjack Spielen mit möglichst vorteilhaften Regeln. Zum Beispiel ist es für Sie von Vorteil, wenn der Dealer bei einer weichen 17 stehen bleiben muss.

  • Wählen Sie den korrekten Platz am Blackjack Tisch. Dies betrifft allerdings nur Menschen, die das Karten Zählen Black Jack beherrschen

  • Dr. Pepper‘s Rule: Wenn Sie eine 10 und eine 2 haben und der Dealer eine 4 zeigt, sollten Sie immer eine weitere Karte ziehen. Bei jeder anderen Kombination mit 12 Punkten sollten Sie dagegen stehen bleiben.

  • Verwenden Sie mehrere Blackjack Systeme anstatt nur einem einzigen. Außerdem können Sie die Systeme in einem Blackjack Simulator üben, um dann im echten Spiel besser entscheiden zu können.

Schlechte Blackjack Strategien

Neben den obenstehenden Blackjack Tipps haben wir noch einige Beispiele für schlechte Strategien für Sie vorbereitet. Diese Dinge sollten Sie um jeden Preis vermeiden, um zu einem besseren Blackjack Spieler zu werden. Sie können sich eine Black Jack Strategie Tabelle erstellen, in der Sie gute und schlechte Strategien zusammenfassen und dann beim Spielen immer parat haben.

Hier sind einige schlechte Strategien für Blackjack, die Sie niemals verwenden sollten.

  • Sich weigern, Karten zu ziehen: Anfänger haben oft Angst davor, weitere Karten zu ziehen, weil Sie sich nicht überkaufen wollen. Allerdings ist dies eine schlechte Taktik. Lernen Sie dagegen die korrekten Wahrscheinlichkeiten, wann Sie weitere Karten ziehen sollten und wann nicht.

  • Black Jack Kartenzählen ausprobieren: Wie erwähnt, ist es eine schlechte Idee, sich am Kartenzählen zu versuchen. In den meisten Fällen geht dies nach hinten los und kann Ihnen teuer zu stehen kommen

  • Den Stil des Dealers kopieren: Der Dealer ist an eine bestimmte Black Jack Strategie gebunden, die Sie niemals nachahmen sollten. Für Sie als Spieler wäre dieses Taktik nämlich sehr nachteilig und Sie würden damit auf Dauer viel Geld verlieren.

  • Immer die Versicherungswette abschließen: Diese Wette ist auf Dauer nicht profitabel und sollte daher nicht verwendet werden. Wiederstehen Sie daher der Versuchung, sich gegen einen Verlust zu schützen, denn mit jedem Abschluss dieser Side Bets Strategie verlieren Sie auf lange Sicht Geld.

Blackjack Glossar

Zum Abschluss haben wir eine Reihe der wichtigsten Begriffe des Spiels für Sie zusammengefasst. Neben einem Blackjack Rechner ist dies Ihre beste Methode, um schnell zu einem besseren Spieler zu werden und die Frage „Wie spielt man Black Jack?“ zu beantworten.

Advantage Der Vorteil des Hauses wird als Advantage oder auch House Edge bezeichnet. Je höher dieses ist, desto schlechter sind die Gewinnchancen für den Spieler.
Bankrol Die Bankroll ist das Guthaben eines Spielers, welches dieser zum Blackjack Spielen verwendet. Zudem kann die Bankroll auch das gesamte Guthaben des Spielers im Casino beschreiben, das auch für andere Spieler verwendet werden kann.
Blackjack Ein Blackjack besteht immer aus einem Ass und einer Bildkarte oder Zehn, da Asse als 1 oder 11 Punkte beim Blackjack zählen.
Bets Die Einsätze beim Blackjack werden als Bets bezeichnet. Je höher der Einsatz eines Spielers, desto höher ist auch seine mögliche Blackjack Auszahlung.
Bust Wenn der Dealer oder der Spieler eine Karte ziehen und damit den Wert von 21 Punkten überschreiten, wird dies als Bust bezeichnet.
Chips Die Chips beim Black Jack zählen entsprechend der Werte als echtes Geld. Mit den Chips werden die Einsätze gemacht und Gewinne bezahlt.
Dealer Der Dealer verteilt die Karten und verwaltet die Chips beim Blackjack.
Deck Das Kartendeck enthält alle Karten, die für das Blackjack Spiel verwendet werden.
Double Down Das Double Down Blackjack bedeutet, dass der Spieler seinen Einsatz verdoppelt. Es gibt genauer Tipps, wann man seinen Einsatz beim Blackjack verdoppeln soll und wann nicht.
Early Surrender (Frühes Aufgeben) In bestimmten Varianten von Blackjack hat der Spieler die Möglichkeit, gegen eine Gebühr aufzugeben. Wenn dies bereits nach dem Austeilen der Karten geschieht, wird dies als Early Surrender bezeichnet.
Hand Eine Blackjack Hand besteht immer aus den Karten, die der Spieler vom Dealer erhält. Zudem kann die Bezeichnung Hand auch für eine Runde des Spiels verwendet werden.
Harte Hand Eine harte Hand beim Blackjack hat kein Ass und bietet daher nicht die Möglichkeit, dass sich die ursprüngliche Punktzahl noch ändert. In einem Blackjack Rechner können Sie nachsehen, wie Ihre Gewinnchancen beim Erhalten von bestimmten Händen sind.
Heads-Up Eine harte Hand beim Blackjack hat kein Ass und bietet daher nicht die Möglichkeit, dass sich die ursprüngliche Punktzahl noch ändert. In einem Blackjack Rechner können Sie nachsehen, wie Ihre Gewinnchancen beim Erhalten von bestimmten Händen sind.
High Roller Ein High Roller ist ein Spieler, der extrem hohe Einsätze mache und viel Geld zum Spielen zur Verfügung hat. Diese Spieler beherrschen manchmal das Kartenzählen Beim Blackjack.
Insurance Die Versicherungswette kann abgeschlossen werden, wenn die offene Karte des Dealers ein Ass ist. Der Spieler kann sich mit einem zusätzlichen Einsatz dagegen absichern, dass der Dealer einen Blackjack trifft.
Martingale Die Martingale Strategie gibt dem Spieler vor, wann er welche Einsätze wählen sollte.
Push Wenn der Dealer und der Spieler die gleiche Punktzahl haben, wird die Runde als unentschieden gewertet. Dies wird auch als Push bezeichnet.
Resplit Neben dem Blackjack Double hat der Spieler auch die Option von Split oder Resplit. Dies bedeutet, dass er seine beiden Starthände aufteilt und mit vier Händen weiterspielt.
Shoe Beim Blackjack wird in der Regel nicht ein einziges Kartendeck verwendet, sondern eine Reihe von Decks. Diese werden zusammen in einem Behälter aufbewahrt, der als Shoe bezeichnet wird.
Stand Jedes Mal, wenn der Spieler an der Reihe ist, hat er zwei Optionen: Hit oder Stand. Stand bedeutet, dass er keine weitere Karte ziehen will. In einer Blackjack Strategie Tabelle wird genau beschrieben, wann welche Option von Vorteil ist.
Weiche Hand Eine weiche Hand beim Blackjack ist eine Starthand mit einem Ass und einer Zahlenkarte.

Häufig gestellte Fragen

Hier sind einige häufig gestellte Fragen zum Blackjack:

  • Wie zählt man Karten beim Blackjack?

    Das Kartenzählen basiert auf einem System, bei dem jede Karte einen bestimmten Wert hat. Der Spieler beobachtet alle verteilten Karten und errechnet daraus einen Punktwert (entweder im Kopf oder mit einem Black Jack Rechner). Anhand dieses Wertes entscheidet er dann, wann er seine Einsätze erhöhen sollte und wann nicht.

  • Welches ist die beste Strategie zum Kartenzählen?

    Da Kartenzählen unglaublich schwierig ist, ist die beste Strategie, es einfach nicht zu tun. Wer es dennoch versucht, wird höchstwahrscheinlich viel Geld verlieren. Außerdem könnte er Ärger mit dem Casino bekommen und dieses könnte sogar seine Gewinne einbehalten. Es gibt viele andere Black Jack Tricks, die viel effektiver sind.

  • Wie funktioniert Black Jack?

    Black Jack ist ein Spiel, bei dem der oder die Spieler gegen den Dealer antreten. Jeder Spieler erhält zwei offene Karten, während der Dealer eine offene und eine verdeckte Karte bekommt. Danach muss jeder Spieler entscheiden, ob er weitere Karten ziehen möchte oder nicht. Am Ende vergleichen die Spieler ihre Hände mit der des Dealers.

  • Wie funktioniert das Blackjack Martingale System?

    Das Martingale System basiert darauf, dass der Spieler immer nur auf Wetten mit einer Gewinnchance von 50% setzt. Nach jedem Verlust verdoppelt er seinen Einsatz, um jedes Mal seine Verluste wieder zurückzugewinnen. Das Problem mit dieser Strategie ist jedoch, das die Einsätze sehr hoch werden können.

Wird geladen
___
Auf Geld spielen
popup

Erhalten Sie einen beeindruckenden Bonus vom sicheren Online-Casino

€150

Bonus erhalten
Nein danke

Blackjack77 verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie es sind damit einverstanden.

datenschutz-bestimmungen